Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Bei einem Herzinfarkt zählt jede MinuteInformationsveranstaltung mit Reanimations- und Defibrillatorübungen in Weissach im Tal

Jährlich treten in Deutschland rund 220.000 Herzinfarkte auf. Im Rems-Murr-Kreis sind es mehr als 1100-1500. Je schneller die Betroffenen behandelt werden, desto größer sind die Überlebenschancen. Leider verstirbt bis zu einem Drittel der Herzinfarktpatienten jedoch bereits vor der Aufnahme in einem Krankenhaus. Daher ist es essentiell, die Symptome eines Herzinfarktes schnell zu erkennen und entsprechend zu handeln.
Die Gemeinde Weissach im Tal lädt am 15.01.2018 um 18.30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte zu einem Vortrag über den akuten Herzinfarkt, den Herzkreislaufstillstand, Risikofaktoren und präventive Maßnahmen ein. Anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die Wiederbelebung unter geschulter Anleitung zu üben. Auch die Verwendung eines Defibrillators soll praktisch ausprobiert werden.
Ein Kardiologe aus dem Rems-Murr-Kreis wird referieren und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung. Die vorgenannten Übungen erfolgen durch ehrenamtliche Mitarbeiter des DRK Rems-Murr. Der Vortrag und die Übungen sind kostenfrei. Über eine Anmeldung unter kristin.assmann@weisach-im-tal.de oder Tel. 3531-21 würden wir uns freuen.  
Die Veranstaltung ist eine Initiative des Vereins „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt“. Dieser ist bislang in Deutschland einzigartig und kooperiert mit der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr, der Deutschen Herzstiftung, den Rems-Murr-Kliniken gGmbH, der Sparkassenstiftung Waiblingen, dem DRK und dem Landkreis.
 
Der Verein „Gemeinsam gegen den Herzinfarkt e.V.“
Der gemeinnützige Verein der Kardiologen setzt sich für eine Verbesserung der Versorgung der Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Rems-Murr-Kreis ein. Insbesondere fördert er die Aufklärung der Bevölkerung über den akuten Herzinfarkt und die Wiederbelebung beim Herz-Kreislaufstillstand mittels Fortbildungs- und Aufklärungsveranstaltungen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.kardioverein.de