Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde / Aktuelles

Bestand der Kalthalle gesichert

Von Anfang an war es ein Ziel in der Bürgerbeteiligung, die prägende langgezogene "Kalthalle" auf dem Rombold-Areal, die zu Betriebszeiten als Sortierhalle diente, zu erhalten. Der Gesamtinvestor und Grundstückseigner musste von dieser Idee überzeugt werden, dann mussten Privatinvestoren gesucht werden, die die Sanierung und den Erhalt der Kalthalle finanziell stemmen wollten. Mit den Gebrüder Bauer und dem Ehepaar Göhring fand man Privatleute, die einen gewissen Idealismus mitbrachten und sich der Sache annehmen wollten. Auszuhandeln war noch der kommunale Wunsch, die Halle künftig für kulturelle Veranstaltungen nutzen zu dürfen und Räumlichkeiten für eine Jugendwerkstatt vorzuhalten. Längere Zeit war wegen der übrigen Bebauung und der Grenzziehung, sowie der Straßenraumgestaltung ungewiss, wie das ganze Vorhaben am Ende umgesetzt werden kann. Jetzt, nachdem alle offenen Punkte vollends geklärt werden konnten, kam es dann wie seit vielen Monaten gewünscht, zur Vertragsunterzeichnung zwischen Gesamtinvestor und den Betreibern der künftigen "Kraftwagenhalle". Die Halle, die künftig als Oldtimermanufaktur dienen wird, wird neben Werkstatträumen und einer Jugendwerkstatt auch einen Veranstaltungsbereich für kulturelle Zwecke umfassen. Auch sollen einzelne Utensilien der Firmengeschichte ausgestellt werden.