Schwäbisches Mostviertel

Aufnahmeantrag Schwäbisches Mostviertel (129 KB)

Homepage Schwäbisches Mostviertel

Facebook Seite Schwäbisches Mostviertel

Kurzinfo zum Schwäbischen Mostviertel (383,3 KB)
 
Gründungsversammlung, 13.07.2015 um 19.00 Uhr in der Gemeindehalle Unterweissach, Kelterweg 20 - Einladungstext (35,5 KB)

Gründungsinitiative auf dem Aspacher Maimarkt

  Plakat - Gemeinsame Erklärung (259,4 KB)

Im Rahmen der Eröffnung des Aspacher Maimarkts haben Oberbürgermeister Dr. Nopper (Backnang) und die Bürgermeister Ostfalk (Auenwald), Wörner (Allmersbach im Tal), Weinbrenner (Aspach) und Schölzel (Weissach im Tal) die gemeinsame Erklärung zur Gründung des „Schwäbischen Mostviertels e.V.“ unterschrieben.
 
Mit diesem neuen, gemeindeübergreifenden Verein steht weiter ein Ziel ganz oben:
Die Sicherung und der Erhalt der landschaftsprägenden Streuobstwiesen der mitwirkenden Gemeinden!
Ein weiterer wichtiger Punkt ist das langfristige Ziel, eine bessere Vergütung für die Produkte aus diesen Flächen zu erreichen. Diese Ziele können wir gemeinsam besser erreichen. Sicher gibt es auch künftig einzelne Vorhaben, die nicht in allen beteiligten Gemeinden durchgeführt werden, viele Aufgaben können wir gemeinsam einfach besser realisieren. Wichtig ist mir nach wie vor der enge Kontakt mit den Beteiligten in der Gemeinde!
Nicht nur Kommunen sollen in diesem „Bündnis Streuobstwiesen“ mitmachen, sondern möglichst viele interessierte BürgerInnen, Streuobstwiesenbesitzer, Gewerbetreibende, Gastronomen, Tourismusaktive und und und…
 
Was wollen wir gemeinsam auf den Weg bringen?
Kurz gesagt, alle Ideen, Projekte und Maßnahmen, die dem Hauptanliegen des künftigen Vereins dienen, egal ob dies durch neue Streuobstwiesenprodukte, touristische Aktivitäten, Flächenbeweidung, Unterstützung der Bewirtschafter, Vermarktung usw. erfolgt.
Die Gründungsversammlung des Vereins wird in den nächsten Wochen stattfinden, in diesem Rahmen können wir Ihnen sicher schon mehr Details vorstellen. Ich werde Sie dazu weiter im Nachrichtenblatt auf dem Laufenden halten.
Haben Sie jetzt schon Fragen, Anregungen, Ideen? Dann wenden Sie sich an das Agenda-Büro der Gemeinde, Rudolf Scharer, Tel. 07191/3531-32 oder rudolf.scharer@weissach-im-tal.de.
 
Natürlich werden wir alle seitherigen Projekte unseres Nachhaltigkeitskonzepts Weissacher Streuobstwiesen weiterführen, ergänzen und ausbauen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit allen Beteiligten innerhalb unserer Gemeinde ist die Basis für viele Erfolge.
Wir möchten Sie sehr herzlich einladen uns auch künftig zu unterstützen, mit uns weiter eine intensive Zusammenarbeit zu pflegen oder ganz einfach neu bei uns einzusteigen.