Sie befinden sich hier: : Startseite / Gemeinde und Service / Aktuelle Meldungen / Erster Bürgermeister

Weissachs erster Bürgermeister feiert 80. Geburtstag

Der erste Weissacher Bürgermeister Egon Halter feierte in den zurückliegenden Tagen seinen 80. Geburtstag. Egon Halter war von 1966 bis 1975 Bürgermeister in Weissach im Tal, zunächst in den ehemals selbständigen Gemeinden Unterweissach und Cottenweiler, dann als erster Bürgermeister in der Gesamtgemeinde.

In Halters Amtszeit fallen z.B. die Einweihung der Gemeindehalle Unterweissach, die Kindergartenneubauten in Cottenweiler und am Sandberg, sowie die Einweihung des Kindergartens in Oberweissach. Errichtet wurden die heutigen Dorfgemeinschaftshäuser in Bruch und Cottenweiler, seinerzeit noch als Feuerwehrhäuser. Die Jugendfeuerwehr wurde ins Leben gerufen, der Seniorenclub und der Heimatverein gegründet. Auch die Notwasserversorgung über den Zweckverband NOW wurde eingerichtet. Baugebiete, wie die Spatzenhofsiedlung in Cottenweiler oder die Westliche Ortserweiterung in Unterweissach wurden erschlossen, zahlreiche Straßen-, Wasser- und Entwässerungsmaßnahmen durchgeführt. 
 
In die Schaffenszeit von Egon Halter fällt auch die bis heute größte kommunale Infrastrukturmaßnahme, nämlich der Bau des Bildungszentrums. 1968 wurde unter seiner Führung der Zweckverband BIZE gegründet, in der Folge wurden Konzepte und Pläne erarbeitet, Fördermittel aquiriert und schließlich der Bau des Bildungszentrums und der BIZE-Sporthalle angegangen. Eingeweiht werden konnte das BIZE dann 1975.
 
Auch die Gemeindereform fiel in die Amtszeit Halters. Ende der 60iger Jahre gab es eine Vielzahl von Überlegungen, wie diese landesweit greifende Gemeindereform im Weissacher Tal und in der Backnanger Bucht umgesetzt werden konnte. Letztlich geht die heutige Zusammensetzung der Gemeinde Weissach im Tal mit den Teilorten Unterweissach, Oberweissach mit Wattenweiler, Cottenweiler und Bruch auch auf das Wirken der damaligen Bürgermeister und Gemeinderäte zurück.
 
Egon Halter entschied sich 1975 auf Empfehlung des damaligen Finanzministers Gleichauf, in Oberndorf am Neckar als Bürgermeister zu kandidieren, dort wirkte er eine Wahlperiode. Danach wurde er Geschäftsführer der Caritas in Bonn. Bürgermeister Schölzel gratulierte dem Jubilar namens der Gemeinde sehr herzlich zu seinem runden Geburtstag und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.